Östrogenüberschuss bei Männern

östrogenüberschuss bei männern

Dieser Beitrag behandelt das Thema Hormonhaushalt. Im Speziellen wollen wir auf die Östrogenwerte blicken und herausfinden, ob und welche Zeichen es für einen Östrogenüberschuss bei Männern geben kann.

Hinweis: sämtliche hier benannten Symptome sind nur Anzeichen – wirkliche Sicherheit haben Sie nur mit einem Test, den Sie beim Arzt durchführen.

Kann zu viel Östrogen bei Männern gefährlich sein?

Grundsätzlich:

Testosteron ist das bei Männern vorherrschende Hormon und Östrogen dominiert bei Frauen, wenngleich auch Frauen Testosteron und Männer Östrogen besitzen. Das hat mit dem natürlichen Ausgleich zu tun, nach dem der Körper nun mal strebt.

Äußere Zeichen für hormonelle Störungen

Dass ein hoher Körperfettanteil, Männerbrüste, Verlust von Muskelmasse, eine hohe Stimme, sowie ein Mangel an Gesichts- und Körperbehaarung von zu viel Östrogen sprechen können, ist Ihnen vielleicht schon bekannt.

Artikeltipp: Fruchtbarkeit steigern als Mann…

Zeitgeisterscheinungen deuten…

Als gesichert gilt auch, dass heutzutage die Östrogenwerte bei Männern durchschnittlich zu hoch und die Testosteronwerte viel zu niedrig sind – verglichen mit früheren Zeiten, als körperliche Leistung noch notwendig und respektiert wurde.

Und hier kommen wir schon zum ersten und vielleicht wichtigsten Anzeichen, welches Ihnen zeigt, dass Sie u. U. etwas gegen Ihre zu hohen Östrogenwerte tun sollten…

Körperliche Anstrengung fühlt sich schlecht an

Welche Art von Anstrengung, ist dabei unwesentlich:

  • Leistungssport in der Schule,
  • eine anspruchsvolle Bergwanderung,
  • Liegestütze in Ihrem Wohnzimmer,
  • Treppensteigen / Bergauflaufen,
  • Radwechsel beim Auto usw.

Alles was körperliche Arbeit ist, bei der Ihre Muskelkraft nötig ist und die Ihren Puls nach oben bringt, kann und wird sich für Sie zwar anstrengend anfühlen, aber es darf sich NICHT schlecht – oder besser gesagt unbefriedigend anfühlen.

Andersherum ist es nämlich das vielleicht beste Anzeichen für solide Testosteronwerte, wenn sich physische Anstrengung für Sie gut anfühlt.

Wenn Sie ein sportlich aktiver Mann sind, dann wissen Sie vielleicht genau, wie befriedigend es sein kann, wenn man beim Sport an seiner Leistungsgrenze ist. Der sog. Pump im Fitnessstudio ist ja das beste Beispiel. Auch die spürbar angeregte Libido nach dem Sport ist ein wunderbares Zeichen.

Wenn das bei Ihnen nicht der Fall ist, dann haben Sie evtl. ein Problem.

Depressionen / depressive Verstimmungen

Die Alarmglocken sollten für Sie läuten, wenn Sie an Depressionen bzw. depressiven Verstimmungen leiden – auch diese können bei Männern in Zusammenhang mit Östrogenüberschuss stehen.

Das Phänomen Depressionen kommt ja ohnehin bei Frauen doppelt so häufig vor wie bei Männern. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Männer mit Depressionen u. U. zu starke weibliche Hormone haben.

Wissenswert: hoher Status – mehr Anziehung auf Frauen…

Wenn Sie glauben permanente Antriebslosigkeit oder vermehrt depressive Phasen bei sich festzustellen, dann kann es an der Zeit sein Ihren Testosteronhaushalt wieder nach oben zu bringen.

Hierbei müssen Sie keineswegs an Antidepressiva denken, sondern eher an mehr anspruchsvollen Sport – am besten Crossfit, Schnellkraftübungen oder andere explosive Trainingsarten – und darüber hinaus Ihre Ernährung mithilfe von weniger Zucker und Alkohol in Ordnung bringen.

„Unlust“ & fehlendes Stehvermögen

Das nächste Symptom für zu viel Östrogen, können mangelnde Stamina (physische u. mentale Ausdauer), Unlust auf Schäferstündchen sowie fehlende Stehkraft im Bett sein.

Natürlich sinkt beides im Laufe des Alterns aber eine spürbare Abnahme sollte sich bei Männern wirklich erst ab Mitte 40 einstellen. Wenn sich das vorher bei Ihnen zeigt, dann sollten Sie etwas machen.

Ein Mittel, das sehr vielen Männern hierbei geholfen hat, ist die neue Heldenkraft Nahrungsergänzung von Naturtreu, aktuell vergünstigt im Onlineshop…

heldenkraft maca

Dieses Präparat ist rein natürlich, vegan und ohne Gentechnik hergestellt, es enthält ein hochdosiertes Maca Wurzelextrakt und geht aktuell als Bestseller über die Theke.

Der Hersteller erfreut sich einer hervorragenden Reputation, ist auch schon länger auf dem Markt und hergestellt wird das Ganze auch hier vor unserer Haustür.

Stimmungsschwankungen

Das nächste Indiz für Östrogenüberschuss bei Männern können Launen und Stimmungsschwankungen sein. Diese Dinge sind ja bekanntlich bei Frauen sozusagen Wesenszüge, was auch nicht verwerflich ist sondern völlig natürlich.

Kontrollieren Sie Ihre Emotionen…

Wenn Sie sich dabei erwischen, wie Ihre emotionale Ausgeglichenheit – also Ihre typisch maskuline „Coolness“ – flöten geht, dann kann es sein, dass Ihr Hormonhaushalt in der Schieflage ist.

Erfahren Sie hier, wie man Erektionsstörungen behandeln kann…

In dieselbe Kerbe schlagen ja auch unbegründete Angstörungen und die schon erwähnten depressiven Verstimmungen, die, wenn sie bei Männern auftreten, einfach mal widernatürlich sind.

Grundlos müde? Östrogenüberschuss!

Ein weiteres Anzeichen für zu viel Östrogen kann ständige Müdigkeit sein.

Wenn Sie bei sich einen Mangel an körperlicher und geistiger Energie feststellen und sich rund um die Uhr so fühlen, als könnten Sie sofort ein Nickerchen gebrauchen, dann läuft etwas gewaltig schief.

Artikel: Wie Sie Frauen in Stimmung versetzen…

Man muss natürlich auch anmerken, dass unser Alltag, der ja nun mal sehr computerlastig und körperlich inaktiv ist, den männlichen und weiblichen Hormonhaushalt per se aus dem Gleichgewicht bringen kann.

Hormone schützen mit gesunder Lebensweise…

Hier können Sie natürlich wieder mit körperlichem Ausgleich aber auch deiner Ernährung entgegenwirken. Das für gesunden Schlafrhythmus wichtige Hormon Melatonin beispielsweise freut sich ganz besonders, wenn Sie hochwertige Fette aus Nüssen, Mandeln und Fisch zu sich nehmen.

Das Fazit

Allen Punkten hinzufügen möchten wir noch, dass die Vermeidung von körperlichem Stress, wie es ja oft als Mittel gegen Hormonstörungen bzw. Östrogenüberschuss genannt wird, für Männer KEIN gutes Werkzeug ist.

Körperliche Anstrengung ist sogar zwingend notwendig für solide Testosteronwerte. Haben Sie als Mann diese Anstrengung nicht, dann schadet das Ihrem gesamten Hormonhaushalt. Alles in allem ist ein gesunder Lebenswandel noch immer das beste Mittel für hormonelles Gleichgewicht.

Quelle: heilpraxisnet.de