Sexuelle Anziehung Auf Frauen Erhöhen: 5 Tipps

Sexuelle Anziehung Auf Frauen Erhöhen

Sexuelle Anziehung Auf Frauen Erhöhen: 5 Tipps – Möchten Sie Ihre sexuelle Anziehung auf Frauen erhöhen und haben Sie eventuell Vorurteile gegenüber Frauen, die Sie zurückhalten?

Dann kann es sein, dass Sie ANGST vor Frauen haben! Oder aber Sie haben Angst vor Ihrem Erfolg bei Frauen – es soll gleich genauer darauf eingegangen werden. In jedem Fall müssen Sie genau diese unberechtigte Angst loswerden, wenn Sie auf Frauen sexuell anziehend wirken wollen.

Verwandte Artikel

Wie beeindruckt man Frauen (bewährte Tipps)…

5 Wege, um zum perfekten Liebhaber zu werden…

Angst & Ausreden als Anziehungskiller

Wenn man es sich genau überlegt, sind viele Vorurteile eigentlich nichts weiter als faule und bequeme Ausreden, um irgendetwas NICHT zu tun – zum Beispiel eine Frau anzusprechen oder zu fragen ob sie Lust hat, etwas mit einem Mann zusammen zu unternehmen.

Welche Ausreden nutzen Sie denn?

Vielleicht kommt Ihnen die ein oder andere der folgenden bekannt vor?

  • Frauen sind so anspruchsvoll, da kann ich eh nicht mithalten,
  • Warum sollte die sich schon für einen wie mich interessieren,
  • Mein Job ist minderwertig und sowas mag keine Frau der Welt,
  • Wenn du keine Knete hast, haste sowieso keine Chance.

Ist Ihnen dies in der ein oder anderen Form schon einmal durch den Kopf gegangen? Verständlich. Was Sie aber erkennen sollten ist, dass diese Vorurteile Sie nur davon abhalten die Initiative zu ergreifen und damit in letzter Hinsicht ihre Anziehung auf Frauen sabotieren.

Die meisten Vorurteile konstruiert man sich nämlich nur selbst und nutzt sie dann als sanftes Ruhekissen – als Ausrede eben, um seine Komfortzone nicht zu verlassen. Empfehlung: drehen Sie das in Schieflage geratene Bild zu 180 Grad um.

Die gerade angesprochenen Vorurteile, haben Sie nämlich nicht wirklich über die Frauen, sondern eher über sich selbst. Sie reden sich ein, SIE wären nicht gut genug, IHNEN fehlt irgendetwas was sie braucht, IHRE Voraussetzungen wären mangelhaft und SIE sind derjenige, der nicht in ihrer Liga sei.

Kennen Sie schon unsere empfohlenen PREMIUM Ratgeber?

Anziehung erhöhen: nur wenn Sie radikal selbstbewusst sind!

Ganz ehrlich? Wenn Sie Ihre sexuelle Anziehung auf Frauen erhöhen möchten, müssen Sie weg von diesem selbst auferlegten Martyrium und zwar so schnell wie möglich.

Vorurteile und Klischees sind allerdings nicht per se schlecht, sie können Ihnen sogar helfen, Dinge zu ordnen und entspannter an Herausforderungen heranzugehen. Nur eben dürfen Klischees nicht selbstzerstörerisch sein, sondern beruhigend.

Wenn Sie Frauen etwas weniger ernst nehmen als bisher und erkennen, dass diese auch nur mit Wasser kochen, steigern Sie Ihre Anziehung, weil Sie entspannter und damit selbstbewusster wirken. Klischees über das andere Geschlecht sind eine wunderbare Methode um genau das zu tun. Es gibt einen Haufen an Klischees, an denen sehr viel Wahres dran ist und die auch irgendwie witzig sind, wenn man genauer darüber nachtdenkt.

Erfahren Sie hier was Frauen im Bett wirklich mögen…

So ist es zum Beispiel wahr, dass Frauen extrem emotional sind und es aus diesem Grund an Rationalität hier und da vermissen lassen. Das hat simple biologisch/evolutionäre Ursachen:

Gerade die hormonelle Steuerung – bzw. Übersteuerung – durch Östrogen, Dopamin und Serotonin sorgt bei Frauen dafür, daß sie emotional rund um die Uhr auf einer Achterbahn unterwegs sind. Außerdem haben Frauen viel mehr Synapsen – also Verbindungen – zwischen den Gehirnzellen, was ihre Unausgeglichenheit und mangelnde Entschlusskraft erklären kann.

  • Genau DESHALB können Frauen sich nicht entscheiden!
  • Genau DESHALB können sie nicht wissen, was sie wollen!
  • Genau DESHALB muss ER ihr sagen, dass SIE ihn will!
    .

Mehr sexuelle Anziehung auf Frauen – 5 Tipps

sexuelle anziehungskraft

Frauen sind wankelmütig, es fällt ihnen schwer sich festzulegen und sie haben keine wirklichen Prioritäten. Aus den weiter oben genannten Gründen brauchen Frauen uns Männer also, um einen Ausgleich zu schaffen. MERKE: sexuelle Anziehung entsteht nur durch die Polarität der Geschlechter.

Und um noch mal den Vergleich mit der Gefühlsachterbahn aufzugreifen:

Dass Frauen Drama, Unterhaltung und Bespaßung brauchen, wissen wir. Das heißt: die Frau sitzt in der Achterbahn und Sie sind als Mann derjenige, der in der Kommandozentrale sitzt und über Geschwindigkeit sowie Ein und Aus Knopf waltet (siehe Frau verführen mit der richtigen Körpersprache).

Sexuelle Anziehung durch typische Männlichkeit erhöhen

Wenn Sie als Mann Ihre maskulinen Eigenschaften wie Entscheidungskraft, Prioritäten, Eigeninititiative und Ausgeglichenheit massiv verstärken, dann werden Sie automatisch attraktiver für Frauen.

Die ganz am Anfang genannten Vorurteile bzw. Ausreden sollten Sie jedoch verwerfen, denn sie entsprechen einfach nicht der Realität. Weder sind Frauen per se eingebildet und materialistisch, noch haben sie unerreichbare Ansprüche, die nur ein Supermann erfüllen kann.

Hier sind 5 Erkenntnisse, die Sie für mehr Anziehungskraft brauchen werden:

Nr. 1 – Frauen lieben es zu flirten und neue Leute kennenzulernen

Frauen sind hochsoziale Wesen und freuen sich beinahe über jeden ungezwungenen Smalltalk, den sie im Alltag halten können. Wussten Sie, dass Frauen durchschnittlich 20000 Wörter am Tag von sich geben? Das sind sage und schreibe 13000 mehr als Männer.

Nr. 2 – Frauen schätzen es, charmant von unbekannten Männern angesprochen zu werden

Eine Frau, die Sie einfach so und direkt aber stilvoll ansprechen, kann Ihnen zwar eine Abfuhr erteilen, Ihnen sagen, dass sie keine Zeit oder einen Freund hat. Eines wird sie aber definitiv nicht tun: Ihnen Vorwürfe machen und Sie unattraktiv finden. Das Gegenteil trifft zu.

Nr. 3 – Frauen werten es als Kompliment von Männern gemustert zu werden

Oh ja, Frauen ist ihr eigenes Äußeres wichtiger als das Äußere eines Mannes. Noch wichtiger, als sich selbst anziehend zu finden, ist es Frauen, dass wir Männer sie sexuell anziehend finden. Wenn Sie als Mann bei Frauen nur auf die inneren Werte schauen, dann haben Sie verloren und sind unattraktiv.

Nr. 4 – Frauen lieben Sex und genießen ihn sogar intensiver als Männer

Die weibliche Sexualität ist viel komplexer als die männliche und genau deshalb ist ihnen guter Sex auch wichtiger als uns Männern guter Sex wichtig ist. Ein Mann, der die Frau auf nur allen erdenklichen sexuellen Kanälen zu befriedigen versteht, wird von ihr als Hauptgewinn betrachtet.

Nr. 5 – Frauen fühlen sich zu radikal maskulinen Männern hingezogen

Sie können und sollten im Hinblick auf Ihre typisch männlichen Eigenschaften keine Abstriche machen. Maskulinität steht für Risiko, Führungsqualität, Aktivismus und nicht zuletzt emotionale Selbstkontrolle. Opfern Sie eine dieser Eigenschaften, um bei Frauen besser anzukommen, erreichen Sie das genaue Gegenteil.

Sie wollen noch heute starten? Sehr gut!

Wenn Sie all diese Punkte für sich ausnutzen und Ihre Anziehungskraft beinahe knopfdruckartig erhöhen wollen, dann kann diese sehr spezielle Methode das Werkzeug Ihrer Wahl sein: