Frauen im Bett richtig befriedigen

frau im bett voll befriedigen

Schöner Sex vervollständigt die Beziehung zwischen Mann und Frau. Er sorgt dafür, dass Phantasien ausgelebt und die Verbindung zwischen beiden Geschlechtern noch inniger wird. Wichtig: die Sexualität der Frau ist um einiges komplexer als die des Mannes.

Nur Männer, welche die speziellen weiblichen Bedürfnisse kennen, werden in der Lage sein das Lustempfinden von Frauen auf höchstmöglichem Niveau zu halten. Dass Sex für Frauen nicht wichtig sei, ist eine Mär. In diesem Beitrag soll darauf eingegangen werden, was sich Frauen im Bett von Männern wünschen und welche Methoden dafür sorgen, dass harmonische Zweisamkeit garantiert ist.

Lesen Sie auch:

die weibliche Psyche: was denken Frauen beim Sex…

4 Sexlügen aufgedeckt & wie MANN besser im Bett wird…

Um Frauen im Bett richtig und voll befriedigen zu können und von einem Orgasmus zum nächsten zu führen sollten Sie sich etwas mit der weiblichen Psyche befassen.

Folgendes Video zeigt u.a. 2 wertvolle Tipps:

Hier zur empfohlenen Anleitung

Zusammenfassung in Textform

Mann und Frau sind – wie eigentlich auf allen Gebieten – auch in ihrer Sexualität ziemlich verschieden, um nicht zu sagen unvergleichbar.

Für Männer gibt es im Wesentlichen nur zwei Arten von Sex: richtig guten und richtig schlechten Sex.

Bei Frauen ist das anders…

Auch sie unterscheiden im Bett zwar grundsätzlich zwischen gut und schlecht, dazwischen jedoch liegen noch eine ganze Menge an Abstufungen:

  • es gibt z. B. mittelprächtigen Sex mit dem sie langfristig ganz gut leben kann,
  • es gib schönen Sex, bei dem sie auf physischer Ebene nicht mal den Orgasmus erreicht,
  • es gibt unbefriedigenden Sex, der dennoch nicht so schlecht ist, dass sie ihren Partner deswegen verlassen würde,
  • es gibt sogar Sex, bei dem sie zwar den Höhepunkt erreicht aber dennoch auf anderer Ebene unbefriedigt bleibt,
  • und wahrscheinlich gibt es noch viel mehr Grade und Schattierungen, die eben nur Frauen wahrnehmen können.

Warum ist das so & warum ist das wichtig?

Wenn Sie Frauen im Bett richtig befriedigen, dann sorgt das dafür, dass die Frau andere kleine Makel die Sie evtl. haben, leichter kompensiert bzw. völlig über diese hinweg sieht.

Außerdem…

Wenn die Frau auf allen Ebenen befriedigt wird, dann bewirkt das nicht nur, dass sie sich andere Männer aus dem Kopf schlägt, sondern auch, dass sie mit Ihnen Dinge im Bett, die sie mit anderen Männern eben niemals tun würde.

Lesen Sie auch:

Was mögen Frauen im Bett wirklich…

Die erogenen Zonen einer Frau erklärt…

Der G-Punkt: Wo ist er nur zu finden…

Wie man Frauen im Bett befriedigt

frauen besser befriedigenDie weibliche Sexualität ist äußerst komplex und Sie sollten erkennen:

Der gesamte weibliche Körper + ihre emotionale Ebene ist eine einzige erogene Zone, die befriedigt werden will.

Was heißt das?

Was sich auf chemischer und biologischer Ebene dort unten bei Frauen genau abspielt, davon haben die meisten Männer nicht nur keine Ahnung – es interessiert sie auch nicht wirklich.

Als Mann sollten Sie im Bett – und auch bereits vorher – die Voraussetzungen schaffen, dass sich die Frau begehrt von Ihnen fühlt. Das ist Schlüsselfaktor.

Das tun Sie zum Beispiel wie folgt:

  • Machen Sie ernst gemeinte Komplimente zu ihrer Persönlichkeit und zeigen Sie der Frau, dass sie etwas ganz besonderes für Sie ist.
  • Treten Sie charmant auf, geben Sie sich als Gentleman und übernehmen Sie ohne zu drängen die Führung.
  • Stürzen Sie sich nicht gleich voll auf ihr Lustzentrum, sondern liebkosen Sie ihre Haare, ihren Hals, ihre Ohrläppchen und so weiter.

Nehmen Sie sich generell viel Zeit für das Vorspiel und beobachten Sie ihre Reaktionen bei dem was Sie gerade tun:

Mag sie eine Sache besonders, wird sie es Ihnen zeigen und Sie können sich dort etwas länger aufhalten.

Außerdem sollten Sie mit Ihrer männlichen Stimme arbeiten und sich nicht scheuen, ihr kleine Kommandos zu geben und ihr hin und wieder zu sagen, daß die Frau Sie scharf macht und Sie es genießen mit ihr zusammen zu sein.

Worüber die Frau Ihnen im Bett auch sehr dankbar sein wird, ist es wenn Sie mit dem Tempo variieren…

Das heißt, Sie nehmen dann und wann bewusst das Tempo raus, um sich einer anderen Körperstelle zu widmen und sie bewusst hinzuhalten. Das macht sie verrückt und trägt dazu bei, dass die Frau im Bett richtig befriedigt wird.

Frauen befriedigen – Die richtigen Stellungen

Hier müssen Sie nicht um jeden Preis so viele wie möglich davon durchackern, um ihr zu zeigen, wie sehr Sie es drauf haben (siehe die 10 besten Stellungen für ihren Höhepunkt).

Es reicht aus, wenn Sie sich auf die Stellungen fokussieren, die Spaß machen und die Wirkung zeigen – besonders, wenn beide im puncto Orgasmus schon auf der Zielgeraden sind.

Wirklich gute Positionen für den weiblichen Klimax:

  • Hündchenstellung,
  • Missionarstellung mit Kissen drunter.
  • Missionar mit ihren Beinen auf seinen Schultern.

Dicke Bonuspunkte werden Sie natürlich abgreifen, wenn Sie sich auch beim Fingern und bei Zungenspielchen (hier wie man eine frau richtig leckt) auskennen – das ist einfach mal Fakt.

Merke:

Frauen legen in puncto Höhepunkt bzw. Befriedigung nicht den Wert auf bloße Penetration legen, den wir Männer selbiger zumessen.

Frauen kommunizieren auf Ebenen, die uns Männern nicht so leicht zugänglich sind und was den Höhepunkt von Frauen anbelangt, gibt es da nicht nur einen, sondern eine ganze Reihe von verschiedenartigen.

Unsere Empfehlung:

Wenn Sie genau wissen möchten, wie Sie diese mit Leichtigkeit bei einer Frau herbeiführen kannst und so jede Frau im Bett richtig befriedigen, sollten Sie sich die 8WO-Anleitung zulegen. Sie lernen dabei Techniken, die dafür sorgen, dass Frauen fast schon betteln werden, es wieder und wieder mit Ihnen tun zu können: